Berge und Wandern in Japan

Berge und Wandern in Japan

Auch wenn man beim Gedanken an Japan oft „nur“ pulsierende Metropolen wie Tokio, Kyoto oder Osaka im Kopf hat, ist Japan auch für seine Vielzahl an Bergsteiger- und Trekkingzielen bekannt.

Allen voran der als heilig verehrte Mount Fuji mit seinen imposanten 3776 Höhenmetern. Beliebt sind aber auch die Berggipfel, die einen traumhaften Blick auf den Fuji bieten, wie beispielsweise der Mount Kintoki (1213 m).

Entdecken Sie ein paar der beliebtesten Bergsteigerziele in Japan:

Fuji-san (3776 m | UNESCO)

Der heilige Berg Fuji-san ist ein Symbol natürlicher Schönheit und mit 3776 m Japans höchster Gipfel. Dank seiner beinahe perfekten Symmetrie, seinem majestätisch schneebedeckten Gipfel und seiner vulkanischen Aktivitäten erfreut sich der Fuji-san auch großer …

Mehr »

Mt. Ontake (3067 m)

Mt. Ontake mit seinen schneebedeckten Spitzen und unwirklichen Alpenpanorama gilt als einer der heiligsten Berge Japans seit über 1000 Jahren! Wanderer erleben auf dem alten Pilgerpfad eine ganz besondere naturorientierte Spiritualität. Lage Natur am Mt. …

Mehr »

Mt. Kintoki (1213 m)

Vom Gipfel des Mount Kintoki (1213 m) aus bieten sich beeindruckende Aussichten auf den imposanten Mount Fuji. Lage Die Legende von Kintaro Wanderroute auf den Gipfel des Mt. Kintoki (1213 m) Anreise Beste Reisezeit Lage …

Mehr »

Sankodai (1202 m)

Der Sankodai bietet bei guten Wetterverhältnissen einen fantastischen Panoramablick auf den Mount Fuji und die drei Seen Saiko, ShojiKo und Motosuko. Sankodai bedeutet im Japanischen so viel wie „Aussichtspunkt auf drei Seen“. Die Wanderung auf …

Mehr »