Japanische Kirschblüte

Beste Reisezeit und Klima in Japan

Japan zu bereisen ist grundsätzlich das ganze Jahr über möglich. Da das Klima der Regionen in Japan nicht unterschiedlicher sein könnte, lässt sich keine pauschale beste Reisezeit für Japan bestimmen. Und so variiert die beste Reisezeit für Japan, abhängig von der auserwählten Reiseregion oder einem speziellen Anlasse wie zum Beispiel der Kirschblüte.

Jahreszeiten in Japan

Frühling

März bis Mai

Kirschblüte am Fluss Kawazu
#author#Archiv#/author#Kirschblüte am Fluss Kawazu

Sommer

Juni bis August

Aussicht von Chiziwa
#author#Archiv#/author#Aussicht von Chiziwa

Herbst

September bis November

Herbstlaubfärbung am Mt.Ontake (3067m)
#author#Archiv#/author#Herbstlaubfärbung am Mt.Ontake (3067m)

Winter

Dezember bis Februar

Wintermärchen Shirakawa (UNESCO)
#author#Archiv#/author#Wintermärchen Shirakawa (UNESCO)

Beste Reisezeit nach Region

Nordjapan

Im Norden von Japan wird man mit einem kurzen warmen Sommer (Mai bis Mitte August) und einem langen kalten Winter (Dezember bis Mitte März) beschert.

Dank des vielen Schnees im Winter, hat sich vor allen Dingen die Insel Hokkaido im Norden Japans zu einem beliebten Skigebiet entwickelt. Im Februar findet im Odori-Park in Sapporo sogar das traditionelle Schneefestival statt, bei dem aufwendige Schnee- und Eisskulpturen ausgestellt werden.

Die milden, sommerlichen Temperaturen von bis zu 26 Grad sind hingegen ideal für ausgiebige Wanderungen und Städtetrips. Zudem findet im August das Obon-Fest zu Ehren der Ahnen statt, das man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man in die Tradition der japanischen Kultur eintauchen möchte.

Zentraljapan

Im Norden von Zentraljapan ist das Klima kühler und im Süden sub-tropischer. Leider muss im Zentrum von Japan aufgrund der seismischen Aktivität immer wieder mit Erdbeben und Vulkanausbrüchen gerechnet werden, die in den vergangenen Jahren bereits für die ein oder andere Naturkatastrophe geführt haben. Die beste Zeit für eine Reise nach Zentraljapan ist daher im Frühling und im Herbst.

Wenn ab März der Frühling beginnt, steigen die Temperaturen langsam wieder an und es wird wieder wärmer. Besondere Highlights des Frühlings in Zentraljapan sind Spaziergänge durch die traumhaften Landschaften, die nun zart rosafarbene Kirschblüten zieren.

Im Herbst steht schließlich die Herbstlaubfärbung an, die ein wahres Farbspektakel veranstaltet und die Landschaften in Zentraljapan in den vielfältigsten Farben erstrahlen lässt.

Im Hochsommer von Juni bis September ist es für viele Reisende oft zu heiß und schwül, im Winter (Dezember bis Februar) fallen die Temperaturen bis unter die Null Grad Celsius Grenze. Daher eignen sich diese beiden Jahreszeiten nur für Reisende, die mit Hitze bzw. Kälte kein Problem haben.

Südjapan

Die beste Reisezeit zum Schnorcheln und Tauchen in Südjapan sind die Monate Juli, August und September.

Im Süden von Japan erwartet Reisende ein subtropisches Klima mit einem warmen Winter und einem heißen Sommer, das zum Schnorcheln und Tauchen einlädt. Im Herbst, zwischen Ende September und November, können an der Küste immer wieder Taifune auftreten.

Tipp für Ausdauersportler: Im Februar findet der alljährliche Okinawa Marathon statt.

Beste Reisezeit nach Anlass

Abgesehen von der auserwählten Reiseregion, spielt auch die Reiseart bzw. der Anlass zur Reise eine große Rolle für die beste Reisezeit.

Kirschblüte (Sakura)

Zur japanischen Kirschblüte erstrahlen die Kirschbäume in traumhaften Rosa-, Pink- und Weißtönen. Ein spektakuläres Farbspektakel, das das ein oder andere romantische Motiv für die Kamera bereithält. Je nach dem in welche Region man reist, ist die beste Reisezeit zur japanischen Kirschblüte unterschiedlich. In Bergregionen setzt die Kirschblüte grundsätzlich später ein als in den Niederungen oder an der Küste.

RegionBeste Reisezeit
NordjapanMai
SüdjapanMitte Januar
ZentraljapanEnde März bis April

Städtetrip in Tokio

Ein Trip nach Tokio sollte man am besten in der Zeit zwischen März und Mai planen. Dann wird es mit dem Frühlingsanfang langsam wärmer und die Regenzeit lässt noch ein bisschen auf sich warten. Aber auch die milde Herbstzeit zwischen Oktober und Ende November ist sehr zu empfehlen.

Zu beachten ist, dass Anfang Mai die Goldene Woche stattfindet, in der nahezu alle Japaner im Land reisen und in die Preise für Hotels und Flüge dann deutlich ansteigen.

– Anzeige –

Japan

Tokio
4 Tage Die sicherste, sauberste und bestorganisierte Megastadt der Welt zwischen Tradition und Moderne erleben

  • Das traditionelle und moderne Tokio entdecken
  • Optionale Ausflüge in die Weltkulturerbestätten Nikko oder Kakamura

Besteigung des Mt. Fuji-san

Für die Besteigung des Mt. Fuji-san bietet sich nur ein sehr enges Zeitfenster: Anfang Juli bis Ende August!

Die Berghütten sind nur in diesen beiden Monaten geöffnet. In der restlichen Zeit ist eine Besteigung des Fuji-san nur mit Sondergenehmigung möglich, aber besonders reizvoll da kein Massenandrang am Berg herrscht.

– Anzeige –

Japan

Fuji-san-Besteigung (3776 m)
2 Tage Private Trekkingtour zu Japans höchsten und heiligsten Berg mit oder ohne Bergführer

  • Sonnenaufgang vom Gipfel des Fuji-san (3776 m)
  • Berghüttenübernachtung auf der 8. Station

Wintersport

Der Winter in Japan ist dank der vielen verschiedenen Skigebiete bei Wintersportlern äußerst beliebt. Weltweit geschätzt wird der durch das günstige Inselklima bedingte hervorragende Pulverschnee. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehören dabei die japanischen Alpen in der Präfektur Nagano und natürlich Hokkaido. Nachdem man sich hier allen möglichen Schneesportarten hingegeben hat, kann man es in einer der heißen Quellen (Onsen) entspannt angehen lassen.

Aber auch die Insel Hokkaido bietet tolle Voraussetzungen für ausgiebige Wintersportaktivitäten im Schnee.

Japanische Feiertage meiden oder entsprechend im Voraus buchen?

Die Japaner sind ausgeprägt reiselustig. Da sie jedoch selbst eher wenige Urlaubstage haben, nutzen sie meist die Feiertage und die Tage um die Feiertage für kurze Trips. Darunter befinden sich drei absolute Spitzenreisezeiten, zu denen die meisten Japaner selbst in Japan herumreisen. Bei der Reiseplanung zu diesen Zeiten sollte daher berücksichtigt werden, dass viele Unterkünfte und Flüge bereits frühzeitig ausgebucht sein können. Daher sollte man Flüge und Unterkünfte bereits einige Monate im Voraus buchen. Alternativ entscheidet man sich für einen anderen Reisezeitraum.

Spitzenreisezeiten in Japan

  • Die Tage um das Neujahrsfest (27.12-04.01.)
  • Die „Goldene Woche“ (29.04-05.05)
  • Die Tage während des „Bon“-Festes Mitte August

Taifunsaison | September bis Oktober

Während der Taifunsaison kommt es zeitweise zu starken Regenfällen und Böen. Die kurzen und heftigen Regenfälle sorgen gerade an der Küste häufig auch für Überschwemmungen und Erdrutschen. Auf dem Festland sind die Regenschauer zwar auch immer noch heftig, nicht aber zerstörerischer Natur.